1. Liebe Interessenten,
    im Augenblick hat der Orden seine Pforten für Neuanträge auf Mitgliedschaft wegen interner Strukturarbeiten geschlossen. Sobald der Aufnahmestop aufgehoben ist, werden wir euch hier darüber informieren.
    Macht, Weisheit und Güte,
    Der Hohe Rat
  2. Dear prospective members,
    at the moment, our Order has closed its doors to new membership applications due to internal structural work. As soon as the application stop is over, we will inform you here.
    May the Force, wisdom and benevolence be with you,
    The High Council

2016 - 10 Jahre OOH - Der UmBruch

LogofürForumkl.png

10 jähriges Jubiläum – UmBruch

Das Jahr 2016 war in jeder Hinsicht aufregend, sicher aber ambivalent; der Orden besteht seit dem 06.07.2016 offiziell seit 10 Jahren, aber niemand hätte sich träumen lassen, was uns in diesem Jahr alles begegnen sollte. Sprechen wir klar: der Orden stand am Rande der Auslöschung, hat diese enorme Prüfung aber nicht nur überstanden, er ist gestärkt daraus hervorgegangen.

Es folgt der Bericht für das Jahrestreffen:

Gruppenbild Treppe2 klein Schrift.JPG

Dieses Treffen war nicht nur ein Treffen. Es war eine Prüfung, für uns alle. Schon jetzt jedoch kann gesagt werden, dass wir diese Abschlussprüfung der vorhergehenden, schweren Phase bestanden haben.
Dieses Jahr sollte unser 10 jähriges Jubiläum gefeiert werden; das gesamte Treffen sollte unter diesem sehr erfreulichen Stern stehen; Ausgelassenheit und Feiern stand auf der Agenda. Allerdings hatten die Ereignisse der vorhergehenden Monate alleine schon das Stattfinden des Treffens, sowie das weitere Bestehen des Ordens selbst in Frage gestellt. Wir beschlossen dann gemeinsam, dass dieses Treffen ein Prüfstein für uns werden sollte – also fand es statt.

Wir trafen uns Anfang August auf unserer Ordensburg Hessenstein. Alleine schon das Ambiente unserer geliebten Burg half, die geschlagenen Wunden zur Heilung anzuregen.

Tag 1 – 01.08.2016 – Der Tag der Anreise

Auto.JPG

Sobald man das Tor der Burg durchschritt, spürte man, wie die Belastung der letzten Monate nachließ; speziell, als man die Ordensgeschwister – bei den Meisten nach einem Zeitraum von einem Jahr – endlich wieder real traf. Zu Beginn wollte die ansonsten stets sofort aufkommende Ausgelassenheit noch nicht aufkommen. Im Laufe des Tages trafen nach und nach alle Mitglieder, die sich für das Treffen angemeldet hatten, ein und nach anfänglichem Zögern wuchs die Euphorie.

Liam, Veen, Tamur, Chi und Luke.JPG Kahar, Liam, Samara.JPG Samara, Jinn, Teijo und Jade.JPG

Begrüßt wurden wir von Sonnenschein und blauem Himmel, malerisch mit Wolken geschmückt.
Nachdem man sich kennengelernt und angenähert hatte, kam dann auch das alte Gefühl langsam auf, und nach der Vorstellungsrunde und Thaleas Kurs war das Eis ganz gebrochen.
Qui-Ran verteilte einen ganzen Karton voller Roben, welche dann auch gleich anprobiert und erste Bilder gemacht wurden. Ebenso wurde das schöne Wetter am Abend dazu genutzt, erste Schwertübungen zu machen, bei denen man erheblich durch Jinn Ko und Kahar-Ni Kun inspiriert wurde.

Jedigrüppchen.JPG Banso, Qui, Teijo.JPG Anharw und Qui.JPG

Nachdem wir festgestellt hatten, dass die Burg in dieser Woche beinahe ausschließlich uns gehörte, blieben wir – trotz langer Anfahrten – doch noch recht lange auf und genossen den Sommerabend.

Tag 2 – 02.08.2016

Tag zwei begann mit einem leckeren Frühstück und diesem folgte dann die erste, große Diskussionsrunde, in der wir besprachen, wie es mit dem Orden weiter gehen solle. Es zeichnete sich sehr schnell ein roter Faden ab, und dieser war der Wunsch nach einer Ausbildung. Zunächst solle der Orden intern auf felsenfesten Beinen stehen, und erst dann sollte über Projekte nach außen nachgedacht werden. Also wurde an diesem Morgen durch alle anwesenden Ordensmitglieder die Priorität auf die Ordensausbildung verortet; und es wurde unzweifelhaft klar gemacht, dass wir weiter bestehen und auch weiter machen.

DSC_4724.jpg DSC_4726.jpg

Aufgrund des eher schlechteren Wetters wurde das eigentlich geplante Schwimmen gehen verschoben.
Stattdessen setzten wir das erste Photoshooting an, da Liam schon an diesem Tag wieder weg fahren musste. Nachdem wir also die erste Runde fertig hatten, begannen Jade und Scopian mit ihren – für dieses Treffen speziell und sorgsam geplanten – „Team-Building Games“. Schon ab diesem Tag wurde schnell klar, dass wir auf diesem Treffen um einige Erkenntnisse reicher werden würden.

Am Abend nach dem Essen gab Hji Zerena sein erstes Klavierkonzert, das uns alle tief beeindruckte. Er spielte mit einer unglaublichen Tiefe und einem Gefühl, das man in seinem jungen Alter (er ist gerade 18) eher selten findet.

DSC_4947.jpg

Nach dem Konzert verblieben wir im Rittersaal (unser Aufenthaltsraum) und hatten jede Menge Spaß. Leckere Getränke, Witze und Tennisball-Fußballmatches beschäftigten uns bis in die späten Abendstunden. Erst recht spät gingen wir zu Bett.

Tag 3 – 03.08.2016

Wir begannen Tag drei mit einem guten Frühstück, nach dem dann bereits einige Spiele durchgeführt wurden. Es war ein sehr lehrreicher Tag, die Ergebnisse der Spiele an sich werden ordensintern festgehalten werden, deshalb bleibt an dieser Stelle nur zu sagen, dass dieser Tag intensiv den Team-Spielen gewidmet wurde.

DSC_4774.jpg DSC_4857.jpg DSC_4862.jpg

Dazwischen hatte Qui-Ran seine Gesangsklasse, an der dieses Mal sehr viele Mitglieder teilnahmen; ungeahnte Talente taten sich hervor, zum Beispiel Kahar-Ni. Wer an dem Kurs teilnahm, bekam mit, dass es bei Gesang um sehr viel mehr geht als um das „Bloße Töne Produzieren“, speziell, wenn man gefühlstief singen möchte. Zum Abschluss der Klasse musizierten Qui-Ran und Hji ein Lied von Franz Liszt, woraufhin die beiden beschlossen, von da an gemeinsam zu arbeiten und auch auf Wettbewerbe zu fahren.

Am Abend beschlossen wir, zu einem Italiener zu fahren um dort Pizza und ähnliches zu verspeisen, da uns das Abendessen auf der Burg nicht wirklich zufriedengestellt hatte. Es hat großen Spaß gemacht und das Essen war fein. Auch dort wurden schöne und tiefgehende Gespräche geführt und die Ordensgeschwister festigten ihren Bund.

DSC_4789.jpg DSC_4795.jpg DSC_4796.jpg

Auf der Burg führte man gemeinsame Gespräche und genoss den Abend.

Tag 4 – 04.08.2016

Am vierten Tag kamen noch zwei sehr liebe Mitglieder zum Treffen dazu; Hervé Colline und Nalira Lysning, die vorher noch nicht da sein konnten. Auch an diesem Tag begannen wir nach dem Frühstück (und einer Style-Einheit von Scoop für Banso ^^) wieder mit den Teambuilding-Spielen, an denen die beiden Neuankömmlinge auch Teil nahmen. Das „Caro“ und „der Stuhl“ werden wohl allen in Erinnerung bleiben.

Jinn und Qui Übung2.PNG LS Gruppe.JPG

Am Nachmittag begaben wir uns in Robe nach draußen und übten mit unseren Schwerten Katas und andere Formen. Wir genossen den Abend, bis wir uns am Grillplatz einfanden und dort miteinander sangen und sprachen. Es lag eine wunderbare Magie in der Luft, die wir bei diesen Treffen so sehr lieben. Zufrieden und glücklich gingen wir zu Bett.

Tag 5 – 05.08.2016 Tag der Zeremonien

Auch diesen Tag begannen wir mit einem guten Frühstück, es erschienen dann auch noch Ellena Alba und Auros Tyron und komplettierten die Gruppe, und dann vertrieben wir uns den Morgen mit Schach spielen, Gesprächen und Freude. An diesem Morgen traf Mek Alenes bei uns ein, um mit uns zu sprechen. Wir beschäftigten uns miteinander, bis wir uns dann auf die Zimmer begaben, um uns für die – dieses Jahr kurz angelegten – Zeremonien umzuziehen.

Zeremonie.JPG Padawan Teijo und Meister Qui.JPG

Die Zeremonien begannen um die Mittagszeit und beinhalteten eine Ansprache von Qui-Ran anlässlich des 10 jährigen Bestehens und eine Rede von Riveda Arados, die er für diesen Anlass verfasst hatte. Zunächst noch abseits, wurde dann Mek Alenes hinzu gerufen, um zu sprechen. Er nutzte die Zusammenkunft aller dafür, uns zu schildern, wie er die letzten Monate erlebte und was ihn zu seinen Entscheidungen veranlasst hatte. Zum Abschluss wandte er sich mit einer tief empfundenen Entschuldigung an den Orden und auch speziell an Qui-Ran, der seinen Freund in die Arme schloss und die Entschuldigung annahm.
Qui-Ran schenkte allen auf dem Treffen Anwesenden eine kleine Eule, welche sie an das 10 Jahres Treffen und ihre Zugehörigkeit zu diesem Orden erinnern und ihnen stets ein kleiner Glücksbringer sein solle. In diesem Jahr gab es keine ordensinternen Rangzeremonien, weshalb die Zeremonien nach einem Gespräch untereinander auch schon abgeschlossen waren.

DSC_4917.jpg Nalira Lysning2.JPG Qui-Ran Demera2.JPG Riveda.JPG

Danach beschloss eine kleine Gruppe, an den See zu fahren. Dort entstanden einige schöne Aufnahmen und ein paar Mitglieder gingen in das wunderbar warme Wasser um zu schwimmen. Da wir dort in voller Robe erschienen, waren wir für die Teilnehmer der am See stattfindenden Veranstaltung besonders interessant.

Auf der Rückfahrt besorgten wir noch Grillspieße und „Grillfackeln“, welche wir dann auf die Burg mitbrachten, um dort lecker zu grillen. Jinn agierte als Grillmeister und verköstigte uns allesamt mit leckerem Fleisch; die Burg stellte uns sehr gute Salate und diverse Grillsoßen zur Verfügung.
Wir genossen den Abend in vollen Zügen und schlugen uns die Bäuche voll.

Tag 6 – 06.08.2016

Am sechsten Tag kamen unsere Gäste. Wir durften Luna und Frater Sirius von der Magierenklave bei uns begrüßen, sowie auch Lucy Sode und Alec Skirata von der Order of the Force.
Wir führten eine gemeinsame, abschließende Diskussionsrunde, bei der auch unsere Gäste zu Wort kamen. Wir freuen uns an dieser Stelle außerordentlich, dass Lucy und besucht hat, gemeinsam mit ihrem Freund, wenn man die Umstände bedenkt. Es ist uns sehr daran gelegen, die nun leicht geschmiedeten, freundschaftlichen Bande zu pflegen und zu erhalten.

Lucy und Alec.jpg Klasse Demera ... irre ^^.JPG Teijo und Jaden.JPG Samara und Kahar.JPG

Nach der Gesprächsrunde fand das zweite Photoshooting statt. Dieses Mal mit Padawan-Meister Bildern und allem, was dazu gehört. Auch die diesjährigen Gruppenbilder stammen hauptsächlich von diesem Tag. Da es wieder schön war, wettertechnisch, nutzen wir den Tag wiederum für Spiele, aber auch für Schwertübungen und andere Dinge.

Am Abend beschlossen wir, das Treffen mit einem Lagerfeuer oben am Hang zu beschließen. Unter sternenklarem Himmel versammelten wir uns um die wärmenden Flammen, sangen, redeten und genossen das Beisammen sein. Spätestens an diesem Abend wurde klar: Wir sind nicht nur eine Gemeinschaft, wir sind eine Familie, ein Orden. Und nach den Geschehnissen dieses Jahres sind wir nur noch stärker geworden und es ist noch viel klarer geworden, wohin wir wollen und was.

Erst sehr spät gingen wir diesen Abend zu Bett, obwohl am nächsten Tag – für manche schon sehr früh – die Heimreise anstand.

Tag 7 – 07.08.2016 – Abreise

Nach dem Frühstück beluden wir unsere Autos und verbrachten auf dem Burghof noch ein wenig Zeit miteinander, bevor wir – in dem Bewusstsein, dass wir immer noch ein Orden sind und einander stärker verbunden als je zuvor – unseren Heimweg antraten.
Es war ein wunderbares, tiefgehendes uns sehr inspirierendes Jahrestreffen, auf dem viele Weichen in eine neue, gute Zukunft gestellt wurden.

Pasawanhäufchen 1.JPG

Das Jahrestreffen hat uns gezeigt, dass der Orden nicht nur eine Chance hat, sondern dass er in unseren Herzen ist und nicht mehr nur in einem Internetforum. Er ist ein Teil von uns, und auch, wenn es schwere Schläge zu ertragen gilt, haben wir die Stärke, sie auszuhalten und durchzustehen.
Die Macht ist mit uns.

In diesem Sinne:

Findet Nemo! Rettet die Wahle... und vergesst nicht, wer es erfunden hat.

Macht, Weisheit und Güte
Kategorie:
Ordens-Chronik
Veröffentlicht:
28. Dezember 2016
Seitenaufrufe:
291
FAQ Manager ©2020 Iversia from RPGfix.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden