1. Liebe Interessenten,
    im Augenblick hat der Orden seine Pforten für Neuanträge auf Mitgliedschaft wegen interner Strukturarbeiten geschlossen. Sobald der Aufnahmestop aufgehoben ist, werden wir euch hier darüber informieren.
    Macht, Weisheit und Güte,
    Der Hohe Rat
  2. Dear prospective members,
    at the moment, our Order has closed its doors to new membership applications due to internal structural work. As soon as the application stop is over, we will inform you here.
    May the Force, wisdom and benevolence be with you,
    The High Council

Der Orden

Wichtig

Welcome - Willkommen

[​IMG]

_________________________________



[​IMG]

"Wir haben darum gerungen, dass man uns ja nicht als Verrückte ansehen möge; niemals hatten wir wirklich Erfolg damit, bis wir dann im Laufe der Zeit beschlossen haben, dass der beste Weg, diesen Ruf loszuwerden, der ist, es gar nicht erst zu versuchen."

[​IMG]


Wer wir sind...

Es war einmal...
[​IMG]
1977 schenkte ein Mann namens George Lucas der Welt eine wunderbare Geschichte, ein modernes Märchen, das von ehrenhaften Rittern erzählte, von Friedenswächtern, die für das Gute kämpfen.
Diese Geschichte hat viele Menschen inspiriert, so auch uns.

Ob wir Jedi sind, Ritter oder Krieger des Lichts(chwerts) mag jedes Mitglied für sich selbst entscheiden,
denn im Grunde sind wir einfach ein Haufen ganz normaler Irrer, den eines verbindet:
Wir wollen etwas bewirken in dieser Welt, sie zum Besseren verändern, und sei es nur im Kleinen.

Der Order of Hope ist ein Ort der Begegnung, des Austausches und des Wissens.
Wir wollen voneinander lernen, diskutieren und Wissen teilen.
Wir wollen uns entwickeln, Lebensweisheiten weitergeben und Neues kennenlernen.
Und wir wollen hier und da ein wenig helfen, uns gegenseitig unterstützen und in unseren Mitgliedern das Bewußtsein wecken,
daß man auch mit kleinen Gesten und Taten viel bewirken kann.
Wir versuchen, uns selbst nicht allzu ernst zu nehmen, aber wir meinen es ernst.
Wir versuchen tapfer, klug und edel zu sein... nun, manchmal sind wir auch etwas schräg, irre und noch auf dem Weg, unseren Idealen gerecht zu werden,
aber wir geben unser Bestes, diese Welt ein klein wenig besser zu machen.


Uns kennenlernen, Du solltest!


Die Macht, Weisheit und Güte seien stets Deine Begleiter!

[​IMG]

Interesse geweckt?

>>Registrieren<<


[​IMG]

Who we are...

Once upon a time...
[​IMG]
In the year of 1977 George Lucas created a modern fairy tale, a beautiful story that told the tale of brave knights and peace keepers fighting for the good.
That story inspired many people until today; it surely inspired us.


If we are just knights, Jedi or keeper of the light(saber) is something everybody has to find out for themselves.
Actually we are a bunch of quite normal people who are connected by one little thing:
To improve this world we live in, even if it is only in baby steps.
Order of Hope is a place of meeting, exchange and knowledge.
We want to learn from one another, discuss and share our knowledge.
We seek to improve ourselves, share experiences and discover the new.
We also want to help other people as good as we can; we start with our young ones and members and we want to show others
that it is not that hard to stand in for each other.
We do not lack fun and humor, but we are serious about the cause.
We do our best to be brave, witty and noble... well from time to time we also might be a bit strange and we are still on our way to
accomplish our goals - but we do our best to make that world a little bit better.


Meet us, you should!


May the force, wisdom and benevolence always be with you!

[​IMG]

Interested?

>>Register<<


#8

I. Wer wir sind

Wer wir sind...

Karteibanner OOH2019 klein Schatten.png
Der OOH 2008, 2011, 2012, 2015, 2017, 2018 &2019

Der Orden der Hoffnung (eng. Order of Hope), kurz OOH, wurde am 6. Juli 2006 von Max von Lütgendorff - basierend auf dem Orden der Jedi aus dem berühmten Filmen - gegründet.
Es wurden schon einige Versuche unternommen, den "Jediismus" als ernstzunehmdene Religion zu etablieren; seinen Anfang nahm diese Bewegung in Neu Seeland, wo "Jediismus" das erste Mal - weltweit - als offizielle Religion eingetragen wurde.
Auch in Europa zog der Jediismus ein, zunächst in Großbritannien, wo er aber nicht anrekannt wurde und in der tschechischen Republik, in der sich 15.000 Menschen offiziell zum "Jediismus" bekannten.

In diesem Orden ist es jedoch nicht unser Hauptanliegen, eine neue Religion zu gründen; der OOH ist ein moderner Ritterorden, der den alten Kodex der Ritter mit den heute gültigen Werten verbindet - wir vertreten das Jedi sein/ Jeditum, denn der Gedanke der Jedi vereint diese beiden Aspekte in unseren Augen perfekt.
Weshalb wir uns diesen Gedanken bewahren möchten, dazu später mehr.

Es wird sicher Bedenken geben, dass wir eine Sekte oder ein seltsamer Jedi-Kult seien, aber sobald man Kontakt mit uns hat, wird sich rasch heraus stellen, dass wir alles andere sind als eine verrückte Vereinigung von Fanatikern, also bitte zögert nicht, mit uns zu schreiben.

Jedes Mitglied dieses Ordens lebt seinen Glauben völlig frei aus, ob es nun der jüdische, der christliche, der buddhistische, der musilimische oder der Jediglaube ist; jeder darf glauben, was er will. George Lucas bezog - nach eigenem Bekunden - viel aus dem asiatischen Kulturkreis in seinen Entwurf der Jediritter ein, durchgemischt mit allen möglichen existierenden Strömungen, weshalb das auch absolut kein Problem darstellt.

Sicher wollt Ihr wissen, wieso wir den Aspekt Jedi in unserem Orden behalten haben, obwohl wir uns oft fragen lassen mussten, weshalb wir ihn - der Einfachheit halber - nicht einfach weglassen.
Die Antwort ist einfach:
Unser Orden ist aus dem sogenannten "Fandom" enstanden. Das ist eine Bezeichnung für eine Gruppe von Leuten, die sich hobbymäßig mit dem Universum von Star Wars befasst, unter anderem durch Kostümbau, Rollenspiel und dergleichen.
Diese Idee, welche zu einer Philosophie heranwuchs, gewann durch die Dynamik der Fans nur noch an Qualität, weshalb wir uns dazu entschieden haben, den Jedi-Aspekt in unseren Statuten zu belassen; nicht nur als kleine Nebensächlichkeit, sondern als einer der Hauptpfeiler unseres Ordens.
Wenn man sich diese Entwicklung nun betrachtet, liegt es nahe, uns nicht als verrückte Freaks zu betrachten, welche Realität nicht von Film unterscheiden können.

Wir stehen mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität, auch mit dem Jedi-Aspekt als Grundpfeiler.

Es ist sehr wichtig für uns, Menschen zu unterstützen, welche Hilfe bedürfen; das ist für einen Jediritter selbstverständlich.
Innerhalb unseres Ordens helfen wir einander ebenso und bringen einander nützliches bei; wir bilden aus in wichtigen Bereichen des Lebens und geben unser Bestes, unsere Mitglieder darauf vorzubereiten, was sie "da draußen" alles erwartet.

Wir lernen ununterbrochen voneinander, möchten ein Licht in dieser Welt sein, die uns oft kalt und dunkel erscheint.
Das mag auf den ersten Blick pathetisch wirken, aber jeder kann sein engstes Umfeld zum Guten hin verändern, und wenn es nur dadurch ist, dass man einem armen Kind an der Kasse noch 2-3 € zuschießt, damit es sich den ersehnten Schokoriegel leisten kann...

... weil es besser ist, eine Kerze anzuzünden, als über die Dunkelheit zu jammern.

Wenn jeder von uns so ein kleines Licht entzündet, dann wird es bald ein strahlendes Lichtermeer geben.

Doch genau so wichtig, wie unsere Öffentlichkeitsarbeit ist, ist mindestens unser Wirken im Inneren, sprich die Ausbildung zum Jedi.
Nur wenn man mit Überzeugung gütig und liebend lebt, kann man wirklich auch nach Außen hin Gutes tun.
Man kann nur das vorleben und beibringen, was man selbst ist.

Darum ist es unser Hauptziel, eine gute Gemeinschaft zu formen, in der Teamgeist und Fairneß höchsten Stellenwert haben, sowie die Chance, sich individuell zu entwickeln, gegeben wird.

Freundschaft, Hilfsbereitschaft und die Weitergabe von Wissen sind die zentralen und wertvollsten Grundsätze des Ordens. Aus allen gesellschaftlichen Schichten haben sich die Mitglieder dieses Ordens zusammengefunden. Es macht keinen Unterschied, woher man kommt, woran man glaubt, oder wie dick das Portemonnaie ist; dies ist ein Orden mit einem alle vereindenen Grund

Der Wunsch nach Weisheit und Güte und das Bedürfnis, anderen zu helfen.

Freundschaft und Verständnis sind unentbehrliche Konstanten, die in unserer schnellebigen Gesellschaft immer mehr in Vergessenheit geraten.
So viele fühlen sich verloren, und gerade jenen beizustehen und Kraft zu geben hat Priorität.

Wir möchten ein Vorbild sein; es ist nicht notwendig, in den Reigen der Jäger einzusteigen und alles nieder zu strecken, das sich nicht wehren kann. In unserer Zeit, in der Macht und Geld gerade zu alles regieren, muss deutlich gemacht werden, dass es noch andere Werte gibt, die mindestens genau so wichtig, wenn nicht wichtiger sind!
Es muss als wertvoll erachtet werden, Ideale zu haben und sie zu pflegen!
Es ist wünschenswert, den richtigen Weg zu wählen, auch wenn er nicht immer der einfachere ist.

Wenn wir Euer Interesse geweckt haben, noch ein paar einführende Worte:

Wer sich bei uns registriert, beginnt als Initiatus/ Anwärter.
Während Ihr diesen Rang bekleidet, habt ihr die Möglichkeit, Euch unsere Foren anzusehen und unsere Mitglieder kennenzulernen.
Wenn der Hohe Rat Eurem finalen Aufnahmegesuch zustimmt, beschreitet Ihr nach dem Initiatus -je nach Reifegrad - den Weg des Padawan oder den des Novizen.

Diejenigen, welche sich in unseren Reihen doch nicht wohl fühlen, können uns auch extern auf unserer Facebookseite unterstützen.

Wir hoffen, Euch einen Eindruck dessen verschafft zu haben, wer und was wir sind, und dass Ihr Euch unseren Orden ansehen werdet.
Wir freuen uns auf eine Anmeldung von Euch, denn wir freuen uns immer auf neue Ritteranwärter, Jünglinge bzw. Padawan und Helfer für unseren karitativen Bereich.

Seid herzlich willkommen,
Mögen Macht, Weisheit und Güte immer mit Euch sein,

Der Hohe Rat
des OOH
#16

II. Was wir machen

Nali und die Orelana Towers.png
Was wollen wir erreichen?

Als moderner Ritterorden engagieren wir uns sowohl für unsere Mitglieder, als auch für die Menschen um uns herum – so gut uns das eben möglich ist.
Wir sind noch im Aufbau begriffen, uns gibt es nun seit fast 12 Jahren, darum können wir noch lange nicht so, wie wir gerne wollen (und werden).

Innerhalb des Ordens wird jetzt schon gelehrt und gelernt, Erfahrungen weitergegeben und gemacht, und man hilft einander, sei es auch nur mit einem offenen Ohr für die Sorgen und Nöte eines anderen.

Natürlich kommen auch Freude und Spaß nicht zu kurz!
Da im OOH vom Kind bis zum Senior jede Altersgruppe vertreten ist, profitiert jeder vom Wissen der Ordensältesten oder wird durch den jugendlichen Elan der jungen Mitglieder angesteckt. Unser Forum bildet eine internationale Plattform des Austauschs, die es uns möglich macht, trotz weiter Entfernungen täglich philosophische Diskussionen und allgemeine Gespräche zu führen, Spaß zu treiben und praktische Lebenshilfe zu leisten. Unsere Gemeinschaft zeichnet sich durch Freundschaft, gegenseitigen Respekt, Hilfsbereitschaft und Mitgefühl aus.
Wir halten es für unentbehrlich, diese Tugenden nicht nur zu leben, sondern sie auch weiter zu geben. Denn wir wissen, dass Menschen am besten inspiriert werden, wenn man ihnen etwas vorlebt, und das mit Leidenschaft und Hingabe.

Das wollen wir erreichen, indem unser Legat karitative Projekte plant, zusammenfügt und umsetzt.
Besonders in der heutigen Zeit möchten wir ein Hafen sein, der Menschen eine Zuflucht und eine helfende Hand bietet, wenn sie diese am meisten brauchen.
#21

III. Mitglied werden

[​IMG]


Wie werde ich Mitglied?


Wenn Ihr euch nun entschieden habt, unserem Orden beizutreten, geht bitte wie unten beschrieben vor:

>>Registrieren<<

Schritt 1 - Registrierung:

Ihr klickt auf "registrieren", daraufhin öffnet sich eine Seite, auf der Ihr ein paar Sicherheitsfragen (gegen Spambots) und ein paar Aufnahmefragen für den Orden (verpflichtend) beantworten müsst.
Eure Antworten werden uns dabei helfen, einzuschätzen, wie gut es euch bei uns gefallen wird, oder ob ihr lieber von außen unterstützen möchtet.
Generell möchten wir gerne wissen, was Ihr Euch unter einem Ritterorden vorstellt, welche moralischen Ansprüche Ihr an die Gesellschaft erhebt und wie Ihr uns gefunden habt.
Desweiteren möchten wir gerne Euren realen Namen wissen (spätestens bei der finalen Aufnahme, das ist eine Frage des Vertrauens), Euer volles Geburtsdatum und ein Bild, das wir in die Signatur einarbeiten, die wir für Euch erstellen, sodass die Mitglieder ein Gesicht zu dem neuen Anwärter haben.

Bitte seid nicht besorgt: Eure Daten werden nur privat genutzt und nicht weitergegeben. Da wir aber eine Gemeinschaft geprägt von Vertrauen und Ehrlichkeit sind, müssen wir auf diese Kleinigkeiten bestehen, um das gute Klima inner- und außerhalb des Ordens zu bewahren.


Schritt 2 - Aufnahme und Anwärterzeit:

Wenn der Rat Eurem Aufnahmeantrag zugestimmt hat, habt Ihr nunmehr den Rang des Initiatus/ Anwärters inne.
Das bedeutet, dass Ihr ab diesem Zeitpunkt ein Anwärter auf die Aufnahme im Orden der Hoffnung seid. In diesem Rang könnt Ihr bereits mit Mitgliedern schreiben und am Ordensalltag bis zu einem gewissen Grad teilhaben. Allerdings bleiben vertrauliche Abschnitte wie "Ausbildung" und innere Tempelbereiche noch unzugänglich, bis wir einander besser kennengelernt und Vertrauen gefasst haben.
Der Status "Initiatus" kann bis zu einem Jahr dauern, und je nachdem, welchem Reifegrad Ihr entsprecht, wird dann entschieden, ob Du als Padawan aufgenommen wirst oder ob Ihr als Novize aufgenommen werdet. Ebenso kann in diesem Zeitraum herausgefunden werden, ob der Orden etwas für Euch ist und ob Ihr etwas für uns seid.

Als Initiatus muss der Jahresbeitrag von 25 € im Jahr noch nicht entrichtet werden.

Eine volle Aufnahme ist allerdings erst dann möglich, wenn man zumindest ein persönliches Telephonat (z.B. Skype) geführt und ein Mitglied des Ordens persönlich getroffen hat. Nur in absoluten Ausnahmen kann von dieser Regel abgegangen werden.


Schritt 3 - Volle Aufnahme:

Nach einer gewissen Probezeit und dem Verweilen im Status des Anwärters werdet Ihr dann in der Regel in den Reihen des OOH willkommen geheißen.
Ab da wird dann der Jahresbeitrag von 25 € im Jahr fällig.
Solltet Ihr aus irgendwelchen Gründen nicht mehr bleiben wollen, ist es keinerlei Problem, auszutreten. Allerdings ist eine Rückkehr nicht möglich.

Bei weiteren Fragen wendet Euch an unseren Kontakt.

Macht, Weisheit und Güte sei allezeit mit Euch,

Der Hohe Rat des OOH
#36

IV. Kontakte

Neues Wappen 2017klein.png
Interesse geweckt?



Kontakt zum Gründer des Ordens bekommt Ihr hier:

Gründer Quismall.png

Gründer des OOH:

Ordensname: Qui-Ran Demera
E-Mail: ooh@gmx.at



Kontakt zum Hohen Rat des Ordens bekommt hier hier:

HR Logo New.png

Der Hohe Rat
E-Mail: hr@order-of-hope.com


Mitglieder des Hohen Rates:

Alysia Avatar1.jpg Orsyn Aratol.jpg Qui Avatar1.jpg
v.l.n.r.: Alysia Caho, Orsyn Aratol, Qui-Ran Demera


Kontakt zum Ältestenrat des Ordens bekommt hier hier:

ÄR Logo New.png

Der Ältestenrat
E-Mail: aeltestenrat@order-of-hope.com


Mitglieder des Ältestenrates:

Mag Aaral.jpg
Mag Aaral


Kontakt zum Verwaltungsrat des Ordens bekommt hier hier:

VR Logo New.png

Der Verwaltungsrat
E-Mail: verwaltungsrat@order-of-hope.com


Mitglieder des Verwaltungsrates:

Kiraja Shania.png
Kiraja Shania
© OOH 2019
#37
FAQ Manager ©2020 Iversia from RPGfix.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden