1. Liebe Interessenten,
    im Augenblick hat der Orden seine Pforten für Neuanträge auf Mitgliedschaft wegen interner Strukturarbeiten geschlossen. Sobald der Aufnahmestop aufgehoben ist, werden wir euch hier darüber informieren.
    Macht, Weisheit und Güte,
    Der Hohe Rat
  2. Dear prospective members,
    at the moment, our Order has closed its doors to new membership applications due to internal structural work. As soon as the application stop is over, we will inform you here.
    May the Force, wisdom and benevolence be with you,
    The High Council

2020 - Still, still, still...

Neues Wappen 2017klein.png

2020 - Still, still, still…


Das Jahr 2020 war ein schwieriges Jahr, offen gesagt war es bestenfalls ambivalent. Corona hat den Lebensalltag bestimmt und viele Parameter verschoben; so auch unsere. Lange Zeit wussten wir nicht, ob wir das Jahrestreffen überhaupt werden abhalten können, das Wintertreffen musste der Pandemie weichen. An regionale Bezirkstreffen war nicht zu denken. Schon aus diesem Grund war es sehr still um uns in diesem Jahr.

Ein weiterer Grund ist, dass wir seit Ende 2019 einen Aufnahmestop beschlossen haben, seitdem sich einiges getan hat. Seit über einem Jahr arbeiten wir jetzt an der Ausbildung, den Strukturen und einem klaren Leitbild. Alles nimmt jetzt klare Formen an, und das hilft auch dabei, abzuwägen, ob man Teil dieser Sache sein möchte oder nicht.

Seit dem 18.12.2020 ist der Orden einen entscheidenden Schritt weiter gegangen; aus einer losen Internetgemeinschaft wurde eine juristische Person, eine greifbare, echte Instanz mit Rechten und Pflichten, die wahrnehmbar geworden ist.

Diese Instanz ist nun auf der Zielgeraden: Der e.V. ist Realität geworden, der Orden nunmehr eine Institution.

Mithilfe der Gründungsmitglieder wurde der Verein, nachdem viel wertvolle Vorarbeit geleistet worden ist, innerhalb weniger Wochen aus der Taufe gehoben und ist nun die Grundlage für die Strukturen, welche zeitgleich wachsen. Die Aufgabe ist schwierig, denn sie lastet auf wenigen, aktiven Schultern, die alles erarbeiten und umsetzen müssen.

Doch die Aussichten sind gut. Ein fester Kern an Mitgliedern ist noch da, um diese solide Basis zu erschaffen und mit diesen zeitnah zunächst vielleicht ehemaligen Mitgliedern und etwas später dann auch wieder neuen Mitgliedern die Tore zu öffnen. Diese waren jetzt schon sehr lange zu, und es fehlt tatsächlich an manchen Ecken der frische Wind in den Hallen.

Doch wir haben es weit geschafft: Diese Aufgaben schaffen wir auch noch, ab da wird es dann einfacher.

Trotz Corona hielten wir auch dieses Jahr wieder unser Treffen ab, dieses Mal am Hohenrodskopf in der Nähe von Frankfurt. Es folgt der Bericht.


Jahrestreffen Hohenrodskopf - 03.08.2020 – 09.08.2020

Trotz Corona-Pandemie ließen es sich die Leute nicht nehmen, auf das Jahrestreffen zu fahren. Nach und nach trafen die Ordensmitglieder ein, wobei es ein paar gab, die bereits sehr früh anwesend waren und als Empfangskomitee die anderen willkommen hießen. Es wurde sich ausgelassen unterhalten, bis man am dann endlich die Zimmer beziehen konnte. Einige Gäste des Treffens trudelten im Laufe der Woche an unterschiedlichen Tagen ein, da es ihnen nicht vorher möglich war zu kommen, beispielsweise Qui-Ran, der leider auch früher wieder fahren musste.

Jade teilte zu Beginn immer zwei Leute ein Team ein und diese sollten für die Dauer des Aufenthalts in der Jugendherberge aufeinander achtgeben und sich umeinander kümmern. Im Rahmen von Teambuildingspielen, welche Jade diese Woche vorbereitet hatte, wurde auch ein Spiel mit Flaschen und Kommandos gespielt, so wie ein Spiel namens: "Zwei Wahrheiten, eine Lüge", wobei die Gruppe gemeinsam die Lüge der jeweiligen Person erraten sollte. Auch wurden kleine Sketche in Gruppen aufgeführt, die von Jade die jeweiligen Rahmenbedingungen erhalten und es gab auch ein Spiel auf Vertrauensbasis, wobei man seinen frei ausgewählten Partner, der "blind" war, jeweils abwechselnd durch den Wald führen musste.

Flobi-Wan bot an den gemeinsamen Abenden am Lagerfeuer oder im Aufenthaltsraum mehrere Runden "Jedi vs. Sith" an, die großen Anklang bei allen fanden. Diese Runden waren immer recht voll und sehr unterhaltsam. Mit Kay konnte man einen Abend lang auch "Wahrheit oder Pflicht" spielen, das hat auch recht viel Spaß gemacht, speziell wegen so manch schräger Situationen.

Manchmal setzten sich kleine Grüppchen (namentlich Orsyn, Qui-Ran und Banso) von der JHB ab und genossen eine Mahlzeit in einem nahegelegenen Restaurant, das sehr gute Schnitzel machte; und so manchem Gast geduldig die bestehenden Coronaregeln erklärte.

Natürlich kam auch der Spaß fernab der Unterkunft nicht zu kurz, etwa bei Badeausflügen an den nahegelegenen Nidda-Stausee, in dem sich Orsyn, Ani, Kay und Qui-Ran erbitterte Wassergefechte zwischen leckeren Mahlzeiten am Kiosk lieferten, mehreren Runden Lasertag, bei denen vor allen Dingen Kiraja alle anderen nachhaltig mit Lichtpunkten meuchelte, Klettern im Kletterwald auf dem Hohenrodskopf, das erfreulicherweise alle überlebten und auch einen Outdoor-Escape Room, der spannende Rätsel bot. Die zahlreichen Möglichkeiten machten allen großen Spaß. Die Kletterer hatten es sich nicht nehmen lassen, nach dem Ausflug in den Kletterwald einmal quer auf die andere Uferseite des Stausees zu schwimmen, der es an einigen Stellen ziemlich in sich hatte.

Auf der Fahrt zum Lasertag gab es das ein oder andere Hindernis; zunächst verpasste Qui-Ran eine Autobahnausfahrt, bei der lang ersehnten Ankunft stellte sich dann heraus, dass es gleich zwei Lasertag-Hallen gab und Qui-Rans Gruppe war just bei der falschen gelandet. Dort wusste man gar nicht, wer wir sind und was wir wollen. Netterweise wurde dann aber an die richtige Halle weitergeleitet; diese Art Irrtum geschah denen wohl nicht zum ersten Mal. Viel Lasertag für so eine kleine Stadt… dabei war die Stadt gar nicht so groß. Zum Schluss kamen schließlich alle zusammen und es konnte losgehen.

Im Anschluss an diese äußerst sportliche Betätigung gab es dann auch dieses Jahr eine Zeremonie, wenn auch eine sehr kurze: Novis und Gawan wurden als Vollmitglieder aufgenommen. Raki wäre das eigentlich auch zugestanden, aber sie konnte nicht auf das Treffen kommen. Deshalb wird diese Zeremonie 2021 nachgeholt. (Hoffentlich ^^)

Im Anschluss fanden die Fotoshootings in der Gruppe statt. Für das Fotoshooting stand der angrenzende Wald und eine kleine Stein-/ Felslandschaft in näherer Umgebung der Unterkunft zur Verfügung.
Ein wunderbares Lagerfeuer mit Grillen und weitere Fotoshootings im Düsteren mit Lichtschwertern und Co. folgten einem schönen Tag. Es gab feine Steaks und Würstchen, und auch leckere Sachen für unsere Veganer/Vegetarier. Das war ein wunderbar stimmungsvoller Abend.

Am kommenden Samstagmorgen fuhr Qui-Ran dann als einer der Ersten schon nach Hause, um seinen Vater zu besuchen, der nicht gesund war. Die Verbliebenen genossen den schönen Samstag und hatten Spaß miteinander.

Am Sonntag dann war der Tag der Abreise und des Abschieds gekommen und, um das passend zu untermalen, schüttete wie aus Kübeln. Es war, wie jedes Mal, für alle ein emotionaler Abschied, da dieses eine Treffen im Jahr mit all diesen wunderbaren Menschen ihnen viel bedeutet.

Dieses Treffen war fantastisch, trotz Corona und Maskenpflicht, dennoch hoffen wir, dass sich die Situation für alle, auch für uns, im kommenden Jahr wieder etwas normalisieren wird.

Möge die Macht mit uns allen sein und hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr wieder, wenn es heißt: Jahrestreffen 2021!

Das Jahr war für uns auch nebst Corona ein sehr ereignisreiches. Der Orden ist seit dem 14.12.2020 ein eingetragener Verein, wie der Zusatz in unserem Logo zeigt. Das bedeutet, wir haben einen entscheidenden Schritt weiter in die Realität hineingemacht und wir hoffen, dass die Reise für uns nun wieder hoffnungsvoll nach vorne gehen kann; wie unser Name schon sagt:


Order of Hope e.V.

Macht, Weisheit und Güte,

Kay Jono & Qui-Ran Demera
Kategorie:
Ordens-Chronik
Veröffentlicht:
1. Januar 2021
Seitenaufrufe:
19
FAQ Manager ©2020 Iversia from RPGfix.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden